Santa Clara – geschichtsträchtige Stadt im Zentrum Kubas

Unser nächster Stop auf der Reise durch Kuba war Santa Clara. Auf der Suche nach einem Halt zwischen Trinidad und Havanna, wo wir unseren Mietwagen abholen wollten, sind wir auf den Ort gestoßen, der von der Beschreibung her sehr spannend klang.

Wiedereinmal nahmen wir ein Taxi, zu viert erschwinglich und die Hoffnung, dass wir irgendwann mal einen Bus erwischen würde, die hatten wir auch schon aufgegeben. Unsere Unterkunft hatte ich vorher per Mail reserviert und so kamen wir direkt vor der Haustüre in unserer Casa an. Es war mit die schönste Unterkunft, die wir hatten. Sie war durch eine Wendeltreppe erreichbar und bestand aus zwei Doppelbetten und einer kleinen Terasse mit Blick über Santa Clara. Das kleine Bad hatte zwar keine Tür, aber das war nicht all zu tragisch.

Die Stadt an sich ist relativ unspektakulär – zumindest im direkten Vergleich mit Havanna oder Trinidad. Dafür gibt es einiges Geschichtliches zu bewundern. Sie ist der Ort einer der wichtigsten Militäraktionen von Che Guevara und die Einnahme der Stadt war der Wendepunkt der Revolution.

Unter anderem gibt es ein kleines Freiluftmuseum zu bewundern, an dem Ort, an dem die Aktion stattfand. Che Guevara überfiel dort einen Zug, der voll mit Waffen, Munition, Soldaten und Proviant der Regierung war. An einem Bahnübergang brachte Che Guevara den Zug zum Entgleisen. Die Rebellen nahmen den Zug ein und kamen so in den Besitz der Ladung. Wenig später wurde auch die Stadt eingenommen und läutete so das Ende der Revolution ein.

Im Museum stehen die Originalwaggons aus der Revolution, inklusive der Einschusslöcher – ebenso wie auch schon in Havanna werden hier die Siege der Revolution sehr plakativ dargestellt. Die Waggons können besichtigt werden, wo zahlreiche Überreste der Zeit, wie Uniformen, etc., aber auch Kunst, ausgestellt sind.

Eine andere Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Plaza de la Revolución, also wieder ein Platz der Revolution, mit Monument und Mausoleum von Che Guevara. Hier kann man auf der einen Seite eine große Statue Che Guevaras besichtigen, neben Betonklötzen, auf denen Bilder der Revolution und Zitate eingraviert sind. Auf der anderen Seite befindet sich ein Museum im Bauwerk selbst, wo weitere persönliche Gegenstände und das Leben Che Guevaras ausgestellt sind.

Während unseres Aufenthalts versuchten wir außerdem, erfolglos, einen Zug nach Havanna zu buchen. Auch nach längerer Recherche und Herumirren kamen wir aber nicht dazu, tatsächlich einen zu buchen, da diese nur sehr unregelmäßig und auch recht unpünktlich fahren. Also ging es, mal wieder, mit dem Taxi, zurück nach Havanna.

Insgesamt ist Santa Clara nur dann zu empfehlen, wenn man sich sehr für die Geschichte Kubas interessiert. Man sollte sich nur bewusst sein, dass es ansonsten in der Stadt selbst, nicht viel zu tun gibt. Andererseits ist es damit auch weniger touristisch und man kann eher „das echte Kuba“ erleben. Unser Abstecher war es sicherlich wert und meiner Meinung nach gehört zu einem Kubabesuch auch zwingend eine Auseinandersetzung mit der Revolution und Che Guevara.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Santa Clara – geschichtsträchtige Stadt im Zentrum Kubas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.