Koh Tao – Anreise und erste Eindrücke

Nach der langen Reise mit dem Nachtzug hatte ich noch nicht genug und so ging es weiter in Richtung meines eigentlichen Ziels: Koh Tao

Eigentlich wollte ich noch gemütlich frühstücken in Bangkok nach meiner langen Anreise mit dem Nachtzug. Aber ein kurzer Besuch im Reisebüro und schon befand ich mich wieder im Zug. Dieses Mal nach Chumphon, von wo aus ich ein Boot nach Koh Tao nehmen wollte.

Die Reise dauerte wieder relativ lang, insgesamt 8 Stunden, aber diese gingen relativ schnell rum, da die Landschaft sehr schön anzuschauen war und zwei Mal essen serviert wurde.

Chumphon selbst ist nicht wirklich erwähnenswert und ich verbrachte dort gezwungenermaßen eine Nacht in einem mäßig schönen Hostel und aß dafür aber sehr leckeres Essen auf dem dortigen Nachtmarkt. Wieso manche Reisende sich lieber in das dortige Café setzen um dort überteuerstes, aber gar nicht mal so gutes westliches Essen wie Pizza oder Sandwiches essen kann ich ja nicht verstehen.

Am nächsten Tag sollte ich dann um 5:30 unten sein um abgeholt und zur Fähre gebracht zu werden. Als um 6 dann mal der Van abholte um uns zum Bahnhof zu fahren, der 3 Minuten Fußweg entfernt liegt, schwor ich mir nie wieder so ein Gesamtpaket zu kaufen sondern lieber selbst die Tickets einzeln. Am Bahnhof durften wir dann nämlich nochmal 40 Minuten warten. Diese zusätzliche Zeit hätte ich viel lieber in meinem Bett verbracht.

Der Blick aufs Meer auf dem Weg zur Anlegestelle entschädigte dann aber für die verlorene Zeit.

image

image

image

Die Fähre selbst war sehr voll und war eigentlich ein Katamaran. Circa 2 Stunden dauerte die Fahrt. Von weitem die Insel auftauchen zu sehen war wirklich toll.

Koh Tao ist die kleinste der drei Inseln mit den beiden Brüdern/Schwestern Koh Samui und Koh Pah-Ngan, erfreut sich aber wachsender Beliebtheit unter Reisenden. Man kann einiges an Natur sehen wenn man möchte, außerdem ist es beliebt bei Tauchern und auch das Nachtleben hat einiges zu bieten. (Quelle: Lonely Planet)

Nachdem ich nun einen halben Tag hier bin kann ich die Beliebtheit durchaus nachvollziehen, zumindest in den Strand habe ich mich schon verguckt.

image

image

Advertisements

Ein Gedanke zu “Koh Tao – Anreise und erste Eindrücke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s