Farin Urlaub Racing Team in SchweinFURT

Als Farin Urlaub vor einer ganzen Weile verkündete, wieder mit seinem Racing Team (dem Farin Urlaub Racing Team) auf Tour zu gehen, war ich (natürlich) Feuer und Flamme. Nachdem das letzte Ärzte-Konzert letzten August und das letzte Farin-Solo-Konzert im August vor 5 Jahren stattfand, war es Zeit, den großen Blonden mal wieder live zu sehen. Es musste nur noch ein Kumpel überredet werden, mit mir dort hin zu fahren, aber das ging auch schneller als erwartet, so dass die Karten für SchweinFURT (Achtung, Wortwitz – alle Locations dieser Clubtour endeten auf „FURT“ ) gleich gekauft wurden. Die richtige Wahl, wenn man bedenkt, dass es 30 Minuten dauerte, bis das Konzert ausverkauft war.

Nach ein paar Wartemonaten, inzwischen wurde zumindest eine neue FURT-Single veröffentlicht, ging es dann letzten Freitag los. Auf mit dem Auto nach Schweinfurt. Ein ganz schönes Stück von Konstanz aus, aber was macht man nicht alles. Vorbereitungen galt es auch noch Outfit-technisch zu treffen.

Nach ein paar kleineren Staus (erstaunlicherweise war Stuttgart nicht, wie prophezeit, der schlimmste Verzögerungsgrund) und zwei kleinen Pausen waren es dann ganze 5 Stunden bis nach Schweinfurt. Pünktlich zum Einlass waren wir da und das war auch völlig in Ordnung so. Es war schon auf den ersten Blick klar, dass die Location relativ klein sein musste, so „wenig“ Menschen, wie vor dem Stattbahnhof herumstanden.

Als es dann rein ging und wir drin waren, wurde schnell klar, wie klein die Location eigentlich war. Ich war echt erstaunt und im gleichen Moment super glücklich darüber. 500 Menschen waren es laut Pressemitteilung insgesamt. Dies verteilt auf 2 Stockwerke, weil es auch noch eine Tribüne gab – ein Traum. Wann kann man den Mann schon noch in einem solch intimen Rahmen erleben?

Pünktlich um 8 ging es dann – ohne Vorband – los und wieder gab es ein Aha-Erlebnis ob der Größe der Bühne, denn die Band musste sehr eng stehen, um überhaupt alle rauf zu passen. Anfangs stand ich noch etwas weiter hinten, aber irgendwann hielt ich es dann nicht mehr aus, schmiss mich ins Pogo-Gemenge und kam dadurch irgendwann vorne in der 4- Reihe an, wo ich auch bis kurz vor Schluss blieb, bis es wirklich zu heiß wurde und ich unbedingt Trinken benötigte.

Die Band inklusive Farin war super drauf, die Stückauswahl war ebenso wirklich toll, da einige ältere Stücke, ebenso wie Stücke vom letzten Album, sowie die aktuelle Single und eine B-Seite gespielt wurden. Das Publikum war ebenso euphorisch, sang und sprang fröhlich mit. Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, dass die Fans (sowohl von die ärzte als auch Farin solo) aus allen möglichen Altersschichten stammen. Natürlich gibt es die Älteren, die Farin wohl noch von früher kennen, aber auch Teenies, bei denen man sich fragt, was sie an dem „alten Mann“ eigentlich finden. Dazwischen ist ebenso alles vertreten, inklusive mir, die auch oft gefragt wird, was an diesem Mann denn so toll sei. Man kann es nicht erklären, man muss ihn auf der Bühne erleben.

Nach 2,5 Studen war die Show dann zu Ende. Zugaben wurden ohne übliches Raus-und-Rein-Kommen gespielt, da der Backstage-Bereich das Draußen war und die Band nicht völlig verschwitzt in die Kälte wollte, verständlicherweise.

Wir traten dann auch sofort die Heimfahrt an, Gott sei Dank hatte ich an ein Oberteil zum Wechseln gedacht, da ich einfach nur sehr, sehr nass war. Nach 3,5 Stunden erreichten wir dann, ohne Pausen oder sonstige Störungen, Konstanz. Ein toller Abend und es hat sich definitiv gelohnt, die weite Reise anzutreten.

Anbei noch 2 Fotos, die ich von der kill-them-all-Facebook-Seite habe, da ich selbst mein Handy wohlweißlich im Auto gelassen habe.

10687359_10152821610526474_8351835754549823110_o 10013439_10152821610511474_2954155047072326867_o

Advertisements

Ein Gedanke zu “Farin Urlaub Racing Team in SchweinFURT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s