SweetUp auf dem Barcamp – Zucker overdosed

Wie ich ja auch schon vorher geschrieben habe, war ich dieses Jahr zum ersten Mal auf einem Barcamp. Im Zuge dieses Barcamps habe ich auch verschiedene, sogenannte „Sessions“ besucht. Eine, von der ich vorher schon viel gehört hatte, war das SweetUp. Klingt süß, ist es auch. Bei einem SweetUp treffen sich Süßigkeiten-affine Personen um Süßes zu verkosten und Lieblingsprodukte miteinander zu teilen. Das konnte ich mir, als Fan von allerlei Leckereien, natürlich nicht entgehen lassen.

Die beiden Leiter der Session, @hoomygumb und @timbo_sf , stellten zunächst die Idee vor und man konnte die präsentierten Süßigkeiten bewundern und, bei Bedarf, auch fotografieren. Dann fing die ganze Verkostung an und es gab wirklich einiges zu probieren, von Lakritz, umhüllt von verschiedenster Schokolade (das wirklich sehr lecker war)

#foodporn #lakritz #bcbs14 #sweetup

A post shared by @itspurplegreen on

über einen wirklich sehr süßen „Zuckerhut“ (der wirklich unglaublich süß war)

#foodporn #sweet #bcbs14 #sweetup

A post shared by @itspurplegreen on

und anderen Leckereien.

Man war im Vorhinein dazu aufgefordert worden, die eigene Lieblinssüßigkeit mitzubringen. @mrwomm brachte beispielsweise „Ragusa Blond“ ein, eine Schweizer Schokoladenspezialität, mit Praliné-Füllung und einer Kalorienanzahl, die bestimmt ein Mittagessen ersetzen könnte. Außerdem wurden „Deutschlandküsse“ mitgebracht, Schokoladenküsse mit bunten, deutschlandfarbenen Streuseln.

#schokokuss #sweetup #ichkannnichtmehr #bcbs14

A post shared by @itspurplegreen on

Ich selbst habe auch etwas mitgebracht, obwohl eine Lieblingssüßigkeit für mich nur schwer zu bestimmen ist. Daher habe ich, in der Woche davor selbst zum ersten Mal konsumierte und für gut befundene, Katjes-tierische-Gelatine-freie Weingummi mitgebracht, die zunächst von @timo_sf kritisch beäugt und dann aber doch probiert wurden.

Insgesamt eine wirklich tolle Veranstaltung, auch wenn ich mich danach erst mal von dem Zuckerschock erholen musste. Daher, vielen Dank an das Team von SweetUp, nächstes Mal bin ich wieder dabei und mache mir vorher mehr Gedanken über meine Lieblingssüßigkeit.

Hier die Internetseite des SweetUp, wo auch weitere SocialMedia-Links gefunden werden können, damit auch Ihr vielleicht bald dabei sein könnt.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “SweetUp auf dem Barcamp – Zucker overdosed

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s