Letzter Tag auf Langkawi – Island Hopping

Es ist tatsächlich etwas peinlich, jetzt wieder anzukündigen, dass es nun weiter mit einem Bericht zu meinem, bereits 6 Monate in der Vergangenheit liegenden, Urlaub geht aber was soll ich sagen – genau das passiert jetzt.

Ich bin also immer noch in Langkawi. Nun ja, nicht direkt ich, sondern vielmehr mein Vergangenheits-Ich. Es war, wenn ich mich recht erinnere (ja, ich weiß, schlimm!) mein letzter Tag auf Langkawi und ich wollte noch mal mehr von den umliegenden Inselchen sehen, so dass ich mich für eine Touriveranstaltung entschied: Eine organisierte Tour zu drei anderen Inseln.

dav

Es ging morgens los, wir wurden vom Hotel abgeholt und zu einem Hafen gekarrt. Von da ging es dann auf ein langes Boot, mit jeweils 3/4 Plätzen nebeneinander, welches uns auf die Inseln fahren würde. Ich dachte, es handele sich hier um eine entspannte Bootstour. Dem war nicht so. Mein Platz war der äußerste und ich musste die ganze Zeit die Augen zulassen, weil wir so schnell unterwegs waren und mir das Wasser ins Gesicht spritzte. Einem kleinen Jungen neben mir war das ebenfalls nicht geheuer. Er schrie die ganze Fahrt über.

dav

Vorbei an verschiedensten Fels-/und Inselformationen – sehr ihr die schwangere Frau? ging es auf die erste Insel. Dort musste Eintritt bezahlt werden und ein Steg führte, vorbei an zahlreichen Affen, die überhaupt nicht menschenscheu sondern eher das genaue Gegenteil waren, zu einem See auf der Insel. Dort konnte man dann Böotchen fahren und wohl auch schwimmen. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass wir nicht die einzige Truppe waren, sondern natürlich noch 20 andere Tourorganisationen dieselbe Sache anbieten, so dass von Ruhe eher keine Rede war, so dass ich mich entschloss, einfach ein wenige herumzulaufen anstatt mich mit 500 anderen Menschen in einem See „zu entspannen“.

hdr

hdr

Weiter ging es zur zweiten Insel, auf der wir gar nicht ausstiegen, sondern uns nur das Füttern von Greifvögeln vom Wasser aus ansahen. Wobei ansehen das falsche Wort ist, da wir nur ca. eine Minute dort hielten und ich die Vögel erst entdeckte, als wir schon wieder abfuhren.

dav

Auf also zur dritten Insel, eine eigentlich sehr schöne, aber natürlich wieder sehr überfüllte Insel, mit einem wunderschönen Strand. Gebadet habe ich dann dort auch nicht, sondern eher eine Gruppe männlicher Asiaten beobachten, die, mit Schwimmweste und nacktem Oberkörper, in 30 cm hohem Wasser versuchten, zu schnorcheln. Viel Korallen haben sie wohl nicht gesehen.

dav

Meinem etwas sarkastischen Ton könnt Ihr sicherlich entnehmen, dass die ganze Tour nicht unbedingt meine Begeisterung weckte. Der Tag davor mit dem Roller über die Insel zu cruisen war deutlich spannender, entspannter und empfehlenswerter. So war ich auch froh, als wir dann wieder zurück zum Hafen düsten.

dav

Advertisements

4 Gedanken zu “Letzter Tag auf Langkawi – Island Hopping

  1. Mum schreibt:

    Da geht doch noch was. Hatte ich gehofft und mit Begeisterung gelesen. Wenn einer eine Reise tut …….und es wird bestimmt nicht die Letzte sein, so wie ich dich kenne.
    Love Mum😙

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s